Datenschutzerklärung

Mit dieser Erklärung informieren wir Sie über die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten durch uns und die Ihnen nach dem Datenschutzrecht zustehenden Rechte.

1. Verantwortlicher für die Datenverarbeitung
RK Medien GmbH & Co. KG,
vertreten durch den Geschäftsführer Peter Lang,
Bruckmannring 1,
85764 Oberschleißheim

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter der folgenden Adresse:

Wallasch und Witte GmbH,
Herrn Rechtsanwalt Andreas Witte
Goethestraße 68, 80336 München
a-witte(at)t-online.de

2. Art der verarbeiteten Daten und betroffene Personen
Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten, insbesondere Ihre auftragsbezogenen Informationen. Dazu zählen neben Ihren Kontaktdaten vor allem auftragsbezogene Daten wie Grafiken, Texte und technische Daten mit Personenbezug, die durch uns oder im Rahmen unserer Auftragsbearbeitung durch Dritte erhoben und an uns übermittelt werden.

Wir verarbeiten ausserdem personenbezogene Daten unserer Beschäftigten, Lieferanten und Dienstleister.

3. Zwecke der Datenverarbeitung
Die Datenverarbeitung erfolgt aufgrund gesetzlicher Vorgaben, um Verträge zwischen Ihnen und uns anzubahnen, zu schliessen sowie die damit verbundenen Pflichten zu erfüllen und Rechte wahrzunehmen.

Diese Daten verarbeiten wir zur Abwicklung aller vertraglichen Pflichten, vor allem zur Korrespondenz mit allen oben genannten Personengruppen und Institutionen sowie zur Rechnungsstellung.

Darüber hinaus benötigen wir Ihre personenbezogenen Daten zur Dokumentation unserer Tätigkeit im Hinblick auf die erforderliche Beweissicherung, Qualitätssicherung und den Abschluss zukünftiger Verträge.

4. Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung
Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten aufgrund der datenschutzrechtlich relevanten Bestimmungen der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) sowie aller weiteren maßgeblichen Gesetze.

Darüber hinaus verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten zur Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen wie z. B. aufsichtsrechtlicher Vorgaben, steuerrechtlicher Aufbewahrungspflichten oder unserer Beratungspflichten.

Rechtsgrundlage für diese Verarbeitungen personenbezogener Daten für vorvertragliche und vertragliche Zwecke ist Art. 6 Abs. 1 lit. a) und b) DSGVO.

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist Voraussetzung für eine Vertragsanbahnung und einen Vertragsschluss. Werden die notwendigen Informationen nicht bereitgestellt, kann ein Vertrag nicht zustande kommen.

5. Kategorien von Empfängern
Wir bedienen uns einiger Auftragsdatenverarbeiter, mit denen wir die gesetzlich vorgeschriebenen Vereinbarungen geschlossen haben und die unsere Daten ausschließlich innerhalb der Europäischen Union bzw. dem europäischen Wirtschaftsraum unter Einhaltung sämtlicher gesetzlicher Vorgaben verarbeiten.

An Dritte übermitteln wir Ihre personenbezogenen Daten nur dann, soweit dies gesetzlich zulässig ist oder Sie zuvor eingewilligt haben. Empfänger Ihrer personenbezogenen Daten können vor allem Behörden, externe Berater und aufsichtsrechtliche Institutionen sein.

6. Dauer der Datenspeicherung
Wir löschen Ihre personenbezogenen Daten, sobald sie für die oben genannten Zwecke nicht mehr erforderlich sind. Dabei kann es vorkommen, dass personenbezogene Daten für die Zeit aufbewahrt werden, in der Ansprüche gegen uns geltend gemacht werden können (gesetzliche Verjährungsfrist von 3 oder bis zu 30 Jahren). Zudem speichern wir Ihre personenbezogenen Daten, soweit wir dazu gesetzlich verpflichtet sind. Entsprechende Nachweis- und Aufbewahrungspflichten ergeben sich unter anderem aus der Abgabenordnung. Die Speicherfristen betragen danach regelmäßig 10 Jahre. Nach anderen Vorschriften können sich längere Aufbewahrungsfristen ergeben.

7. Ihre Datenschutzrechte
Sie haben das Recht,

  • gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;
  • gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;
  • gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;
  • gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;
  • gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen; 
  • gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Ihr Widerruf hat allerdings zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen; und
  • gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Firmensitzes wenden.

8. Widerspruchsrecht
Sie haben das Recht, einer Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten zu Zwecken der Direktwerbung zu widersprechen.

Verarbeiten wir besondere personenbezogene Daten von Ihnen zur Wahrung berechtigter Interessen, können Sie dieser Verarbeitung widersprechen, wenn sich aus ihrer besonderen Situation Gründe ergeben, die gegen die Datenverarbeitung sprechen. Ihren Widerspruch können Sie formlos an unsere oben genannte Adresse richten.

9. Beschwerderecht
Sie haben das Recht, sich mit einer Beschwerde an den oben genannten Datenschutzbeauftragten oder an eine Datenschutzaufsichtsbehörde zu wenden. Die für uns sowie unsere Kunden, Lieferanten und Interessenten mit Wohnsitz innerhalb der Bundesrepublik Deutschland zuständige Aufsichtsbehörde ist:

Bayrisches Landesamt für Datenschutzaufsicht
Postfach 606
D-91511 Ansbach

Stand: 23.05.2018